Mealpreperation - welche Vorteile hat es?

Bei der Mealpreperation, z.Dt. die Essensvorbereitung geht es darum, möglichst effektiv und alltagstauglich Essen zuzubereiten und somit beispielsweise für mehrere Tage im Voraus vorgesorgt zu haben. Hierzu eignet sich ein Tag, an dem du viel Zeit hast - bei den meisten von uns wird das der Sonntag sein. Nimm dir die Zeit, überlege dir was du die nächsten Tage gerne essen möchtest und dann klemm dich dahinter. Es wird deine Woche wahnsinnig erleichtern!

 

Warum genau soll ich nun diese Essensvorbereitung machen?

Es gibt nichts schlimmeres als hungernd Zuhause zu sitzen und nicht zu wissen, was man essen soll - oder nicht? Allein um das zu vermeiden ist die Mealpreperation optimal geeignet. Nachfolgend werde ich euch vier Punkte aufzählen, warum ihr in naher Zukunft anfangen solltet, gewissenhaft euer Essen zu planen und vorzubereiten. Kurz ausgedrückt spart euch die Mealpreperation Geld, Zeit und Nerven aber dazu kommen wir jetzt!

1. Gekauftes, fertiges Essen ist immer teurer!

Es ist nichts dagegen zu sagen, wenn man mit seinem Partner oder Freunden zum Essen ausgeht. Vielmehr meine ich hier aber, dass du dir vielleicht sogar mehrmals die Woche dein Essen in einem Restaurant bestellst. Ob du nun in einer Fastfoodkette oder einem herkömmlichen Restaurant futterst ist grundlegend egal - klar sollte sein, dass diese Art des Essens wesentlich teurer ist als selbst zu kochen. Bestellst du dir Gerichte, kommen auf die Preise meist Miete, Servicekosten, Nebenkosten und natürlich ein Gewinn anteilig oben drauf. Das sollte jedem klar sein, sonst würde dir der freundliche Italiener von Nebenan wohl kaum die leckere Pizza backen! ;)

 

Backst du dir deine Pizza Zuhause selber, entfallen dir all diese zusätzlichen Kosten.

 

Apropos Pizza backen - hast du schon meinen Blogbeitrag "Vollwertpizza selbstgemacht!" gesehen?

 

Natürlich entsteht ein gewisser Zeitfaktor, den du einplanen musst. Du musst dein komplettes Gericht selbstständig vorbereiten und kochen. Ich persönlich finde es aber toll und empfehlenswert sich mit den vorhandenen Nahrungsmitteln auseinanderzusetzen und vielleicht sogar etwas zu experimentieren! Nur so kann man langfristig lernen, mit Lebensmitteln umzugehen und sich gesund zu ernähren!

2. Du kannst deine Lebensmittel in größeren Mengen kaufen um Geld zu sparen!

Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht. Man möchte sich fix, aufgrund fehlender Planung, etwas Schnelles zu essen kochen und steht nun im Supermarkt und sucht sich die Zutaten zusammen. Um aber nicht über die Hälfte der Zutaten übrig zu haben, kauft man bewusst kleinere Packungen. Bei diesen Packungen ist oftmals der KG-Preis teurer als bei großen Packungen.

 

Wenn du gleich mehrere Portionen des selben Essens kochen möchtest, kannst du dir natürlich entsprechend die großen Packungen kaufen und somit ein paar Euro sparen.

 

Selbst wenn du nicht ein und dasselbe Gericht in größeren Mengen kochen möchtest, so kannst du dennoch gewisse Zutaten, die für mehrere Gerichte nötig sind, einkaufen und somit über die Menge einen günstigeren KG-Preis bekommen.

 

Es bleibt zu erwähnen, dass diese Art des Einkaufens nicht immer funktioniert. Es gibt auch Produkte, bei denen die kleineren Packungen günstigere Durchschnittspreise haben.

 

Was ich dir sagen will ist, dass du mit größer abgepackten Produkten oftmals ein paar Euro sparen kannst, dir hierzu aber die ausgewiesenen Preisschilder deines Supermarktes gut anschauen solltest!

3. Du bereitest das Essen in größeren Mengen zu - Zeitersparnis!

Gewisse Schritte in der Essenszubereitung brauchen einfach ihre Zeit - lass es das Schnippeln oder Schälen diverser Gemüsesorten sein. Du kannst aber wahnsinnig Zeit sparen, wenn du große Mengen auf einmal zubereitest. Ob du nun 300 Gr. oder 1,5 KG Brokkoli im Kochtopf garst - der Aufwand bleibt der gleiche. Genau da steckt der zeitliche Vorteil. Du musst nicht jedes einzelne Mal deinen Herd einschalten, deine Töpfe vorbereiten, das Gemüse kochen, die Küche sauber machen usw.

 

Du kannst das alles in einem Aufwasch erledigen - das macht die Mealpreperation so effektiv!

4. Du hast auch an stressigen Tagen etwas Leckeres zu essen!

Mealpreperation muss nicht immer bedeuten, dass du nur für die nächsten Tage vorkochst. Du kannst genauso gut gewisse Mahlzeiten vorbereiten und danach abkühlen lassen und wieder einfrieren. Das ermöglicht dir an stressigen Tagen nicht noch Zeit in der Küche zu verschwenden. Tiefkühltruhe auf, leckeres vorbereitetes Essen raus, kurz verfeinern und du hast ein top Essen! Kein Fastfood - keine Tiefkühlpizza - kein Schmarrn den du wegen Zeitmangels in dich reinstopfen musst!

Wenn der Tag schon stressig genug war, hast du es verdient etwas vernünftiges essen zu können! Eine Tiefkühlpizza wird dich vermutlich satt machen. Danach wirst du dir aber wieder die Frage stellen, warum du dich nicht um ein gesünderes Essen bemüht hast. Mit einer guten vorbereiteten Mealpreperation würde dir das nicht passieren!

Meine Empfehlung

Wie schon im Titelbild zu sehen ist, gibt es tolle Behältnisse, in denen du nach Belieben dein zubereitetes Essen verstauen kannst. Ich finde diese unterteilten Boxen wahnsinnig hilfreich. Wer will schon, dass aus dem lecker gekochten Essen eine undefinierbare Pampe wird, weil man alles in einem Behälter zusammen schmeißen muss. Mit diesen Boxen passiert mir das nicht mehr!

 

 

Wenn du dir die Boxen gerne kaufen möchtest, kannst du das hier tun! Klick einfach auf die Boxen und du wirst direkt zu Amazon verlinkt! 

 

Fazit

Ich denke die genannten Vorteile sprechen für sich. Wichtig ist nur, dass du für dich entscheidest, ob du das möchtest. Ich persönlich kann nur sagen, dass das Vorbereiten von Essen für mehrere Tage im Voraus eine wahnsinnige Erleichterung ist. Klar, du hast am Tag des "großen Kochens" einen etwas größeren Aufwand aber genau dieser Aufwand wird sich in vielfacher Weise in den kommenden Tagen lohnen. An diesen Tagen wirst du dann überglücklich sein, etwas gutes, gesundes und vernünftiges zu essen zu haben, ohne ewig in der Küche stehen zu müssen! Es bleibt zu sagen - Probieren geht über Studieren! Auf gehts - packs an und sieh selbst wie erleichternd es ist!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0